Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

"Denkzeit Event" - der Wettbewerb für die sächsische Eventbranche

©Schloss Wackerbarth_Norbert Millauer©Schloss Wackerbarth_Norbert Millauer
Neue Ideen, innovative Angebote und Konzepte für Events sowie gemeinsame, branchenübergreifende Perspektiven – Sachsens Event- und Tourismusbranche braucht mehr davon! Am 23. Juli 2020 startet der Wettbewerb »Denkzeit Event«, mit dem innovative Vorhaben oder Konzepte für Event-Formate unter Corona-Bedingungen unterstützt werden sollen. Dafür stellt der Freistaat auf Beschluss des Sächsischen Landtages ca. 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die besten Ideen, die aus der Krise heraus geboren werden, werden prämiert und erhalten ein Preisgeld zwischen 1.000 und 50.000 Euro für die Umsetzung der Vorhaben. Die Durchführung des Wettbewerbs erfolgt im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus durch den LTV SACHSEN in Kooperation mit KREATIVES SACHSEN.
 

Online-Bewerbungsformular zur Teilnahme am Wettbewerb "Denkzeit Event"

 

Funktioniert nicht?

Sie haben Probleme mit dem eingebundenen Anmeldeformular? Das kann verschiedene Ursachen haben, z.B. individuelle Cookie-Einstellungen. Versuchen Sie es alternativ mit diesem Link: 
Direktlink zum Anmeldeformular Wettbewerb "Denkzeit Event"
 
 

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb "Denkzeit Event"

 

Wie läuft der Wettbewerb "Denkzeit Event" ab?

Bewerbungsstart ist am 23. Juli 2020, 0.00 Uhr. Einsendeschluss ist am 21. August 2020, 23.59 Uhr. Die Einreichung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt ausschließlich über das zur Verfügung gestellte Online-Formular. Darin müssen die Teilnehmer verschiedene Fragen zu ihrem Vorhaben beantworten, beispielsweise zum Veranstaltungsformat, zum Innovationsgrad, zur touristischen Relevanz, zu Nachhaltigkeitsaspekten und zur regionalen Vernetzung sowie zu Ideen für Maßnahmen zum Schutz aller an der Veranstaltung beteiligten Personen.
Die Sichtung und Auswahl der Wettbewerbsbeiträge obliegt einer Jury. Den Jury-Vorsitz hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt voraussichtlich am 17. September 2020.
 
Weitere Eckpunkte zum Wettbewerb finden Sie hier im FactSheet! (pdf 86.5 kB)
 
 

Hintergrund des Wettbewerbes "Denkzeit Event"

Die deutsche Veranstaltungswirtschaft verzeichnet seit Beginn der Corona-Krise im März 2020 einen Umsatzverlust von durchgängig 80 bis 100 Prozent - mit langfristig negativer Prognose. Auch nach weiteren Lockerungen ist aufgrund der langen Vorlauf- und Planungszeiten von Veranstaltungen und Events mit weiteren, massiven Einschränkungen zu rechnen. Ziel des Wettbewerbs „Denkzeit Event“ ist es, in sehr kurzer Zeit kreative Ideen zur Umsetzung etablierter oder neuer Veranstaltungen in Sachsen unter Corona-Bedingungen anzuregen und der Veranstaltungsbranche Perspektiven zu geben. Durch das Preisgeld erhalten die sächsischen Unternehmen in ihrer wirtschaftlichen Notlage schnelle, unbürokratische Unterstützung. Gleichzeitig soll ein Beitrag zur Zukunftsfähigkeit und Widerstandskraft der Branche auch in Krisenzeiten geleistet werden.
Auch für den Neustart des Tourismus sind Veranstaltungen und Events essenziell. So stellen Feste, Konzerte, Festivals und Märkte im Freizeitbereich, aber auch Kongresse und Messen im Bereich der Geschäftsreisen wichtige Anlässe für den Tagestourismus oder eine Reise nach Sachsen dar.
 

Ziele des Wettbewerbes "Denkzeit Event"

  • Anregung zu kreativen Ideen und innovativen Konzepten für die Umsetzung bestehender oder neuer Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen 
  • Eröffnung von Perspektiven für neue Erlös-, Vertriebs-, Geschäftsmodelle zwischen analog und digital in der sächsischen Veranstaltungswirtschaft 
  • Entwicklung und Durchführung nachhaltiger Veranstaltungen / Events (wirtschaftlich, ökologisch und sozial) unter Berücksichtigung der aktuellen Gegebenheiten in Sachsen 
  • Schaffung von Reiseanlässen für Tages- und Übernachtungsgäste durch die baldige Wiederaufnahme von Veranstaltungen
  • Gewährleistung einer hohen Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter und weiterer Beteiligter
  • Revitalisierung regionaler Wirtschaftskreisläufe und Entwicklung neuer regionaler Wertschöpfungsketten
 

Teilnahmeberechtigte des Wettbewerbes "Denkzeit Event"

Der Wettbewerb richtet sich gezielt an die Event-/Veranstaltungswirtschaft in Sachsen u.a. folgende Branchensegmente:
  • Eventagenturen
  • Kommunikationsagenturen
  • Messeveranstalter
  • Kongressveranstalter 
  • Veranstalter von Märkten / Festen 
  • Locationbetreiber 
  • Festival- und Konzertveranstalter
  • privatwirtschaftliche Theater.
Am Wettbewerb teilnahmeberechtigt sind 
  • Selbständige,
  • Unternehmen,
  • Vereine sowie
  • Kommunen / kommunale Betriebe,
die Events/Veranstaltungen umsetzen bzw. Träger von Events/Veranstaltungen sind. Voraussetzung ist zudem der Sitz des Bewerbers in Sachsen. Ausgeschlossen von der Beteiligung am Wettbewerb sind staatliche Kultureinrichtungen. Weiterhin muss der Wettbewerbsteilnehmer bereits vor dem 01.03.2020 am Markt bestanden haben. Es ist nur ein Wettbewerbsbeitrag pro Bewerber zugelassen.

Um Fake-Bewerbungen auszuschließen, wird ein Nachweis über die Existenz des Wettbewerbsteilnehmers gefordert. Dieser ist wie folgt zu erbringen: 
  • Unternehmen (z.B. GmbH): Gewerbeanmeldung
  • Freiberuflich Tätige (z.B. GbR): Umsatzsteuerbescheinigung oder Bescheid über Steuernummer 
  • Verein: Auszug aus dem Vereinsregister 
  • Kommunaler Eigenbetrieb: Bestätigung durch die Kommune
Lesen Sie hier die kompletten Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb (pdf 156.9 kB)
 
 

Sie haben Fragen zum Wettbewerb?

Kontaktieren Sie uns unter denkzeit@ltv-sachsen.de 
 

Daten, Fakten, Trends in der Eventbranche

Bibliothek(c) AdobeStock
 

Marktplatz für Kooperationen "Denkzeit Event"

Marktplatz(c) AdobeStock
 
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter