Landestourismusverband Sachsen - LTV
Landestourismusverband Sachsen - LTV
 

Hintergrund und Ziel des Wettbewerbs

Die Einsatzmöglichkeiten von digitalen Lösungen im Tourismus sind sehr vielfältig und individuell. So lassen sich interne Prozesse, der Austausch mit Zulieferern und Geschäftspartnern oder der Vertrieb von Produkten mithilfe neuer digitaler Möglichkeiten verbessern. Allerdings werden die bestehenden Möglichkeiten durch die touristischen Akteure im Freistaat Sachsen noch nicht ausgeschöpft. Um die Akteure bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung zu unterstützen, werden 15 einzelbetriebliche Beratungen ausgelobt. In diesen wird der aktuelle Digitalisierungsgrad erfasst, Potenziale aufgezeigt, digitale Lösungen vorgestellt und Hinweise zur Optimierung gegeben. Im Ergebnis entstehen praktische Empfehlungen mit Lern- und Nachahmeffekten für digitale Lösungen speziell im Tourismus.
 
 

Veranstalter des Wettbewerbs

Der Beteiligungswettbewerb wird vom Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) – nachfolgend Veranstalter genannt – in Kooperation mit dem Hotel- und Gaststättenverband Sachsen e.V. (DEHOGA SACHSEN) im Rahmen des Projektes „Praxisnahes Digitalprojekt im Tourismus“ ausgelobt. Das Projekt wird unterstützt durch den Freistaat Sachsen.
 
 

Teilnahme

Die Dauer des Wettbewerbs erstreckt sich vom 02.01.2020 bis zum 31.01.2020. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen. Die Bewerbung kann ausschließlich online über das Formular unter www.ltv-sachsen.de/bewerbungsformular bis spätestens 31.01.2020, 23:59 Uhr erfolgen. Eine Bewerbung ist nur unter Bestätigung der Teilnahmebedingungen möglich. Mit dem Eingang der vollständigen Bewerbung entsteht eine rechtsgültige Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Vergabe nicht berücksichtigt. Jeder Teilnehmer darf nur einmal im Aktionszeitraum mit seiner Bewerbung teilnehmen. Mehrfachteilnahmen – insbesondere unter der Nutzung verschiedener E-Mail-Adressen – sind ausgeschlossen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Verantwortung. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der von ihm im Rahmen des Wettbewerbs angegebenen Daten verantwortlich. Die Angaben müssen der Wahrheit entsprechen.
 
 

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind touristische Akteure (unabhängig von der Organisationsform) der lokalen Ebene mit Sitz in Sachsen. Nicht teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Wettbewerbs beteiligte Personen und Beschäftigte des Veranstalters. Zudem behält sich der Veranstalter vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Wettbewerbs, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Wettbewerb.
 
 

Auswahlverfahren und Benachrichtigung

Die ausgewählten Akteure erhalten eine Beratungsleistung zur Optimierung digitaler Prozesse im Unternehmen/ der Organisation. Es werden insgesamt 15 Beratungspakete vergeben. Eine Beratungsleistung entspricht einem Wert von rund 4.000 € (inkl. MwSt.). Es kann maximal ein Beratungspaket pro Unternehmen/ Organisation vergeben werden. Bei hoher Beteiligung am Wettbewerb behält sich der Veranstalter vor, zusätzliche Beratungspakete zu vergeben.  Die Auswahl erfolgt nach Teilnahmeschluss durch eine unabhängige Jury. Die Jury ist zur Objektivität und zur Einhaltung der internen Richtlinien und der Beurteilung auf der Grundlage der festgelegten Bewertungs- und Auswahlkriterien verpflichtet. Das Gremium setzt sich aus kompetenten Persönlichkeiten zusammen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Teilnehmer der Beratungen werden zeitnah (voraussichtlich bis Ende Februar 2020) informiert. Im März 2020 findet eine gemeinsame Auftaktveranstaltung mit allen ausgewählten Unternehmen/Organisationen in Dresden statt. Der konkrete Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Beratungsleistung vor Ort findet ab April 2020 bei den Betrieben statt. Ein konkreter Termin wird im Vorfeld abgestimmt.

Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Wettbewerb und auf die Beratungsleistung besteht nicht. Ein Anspruch auf Barauszahlung besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Meldet sich ein Bewerber nach erfolgter Mitteilung über die Auswahl nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von 3 Wochen nicht, kann die Beratungsleistung auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.
 
 

Bewertungskriterien

Entscheidend für die Jury ist die Aussagekraft der Bewerbung, die erkennbare Motivation des Bewerbers zur Teilnahme am Wettbewerb sowie die Vorstellung, welchen Beitrag die Beratung bei der Optimierung digitaler Prozesse im Unternehmen leisten kann. Weitere Kriterien sind die Dringlichkeit des Lösungsansatzes sowie die Umsetzungswahrscheinlichkeit der digitalen Prozesse durch den Bewerber.
 
 

Teilnahmegebühren

Es werden grundsätzlich keine Teilnahmegebühren erhoben. Anfallende Kosten im Rahmen der Bewerbung sind vom Teilnehmer zu tragen. Etwaige Reisekosten, die u.a. für die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung entstehen, können nicht geltend gemacht werden. Für die Beratung vor Ort, die bis zu maximal 3 Tage in Anspruch nehmen kann, sind entsprechende Zeitkapazitäten einzuplanen. 
 
 

Datenschutz

Lesen Sie dazu die allgemeinen Hinweise zum Datenschutz des LTV SACHSEN.
Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zum Unternehmen / der Organisation, der Person, insbesondere Vor-, Nachname und Emailadresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Alle bei der Bewerbung gemachten Angaben werden absolut vertraulich behandelt. Die Daten werden innerhalb des Landestourismusverbandes Sachsen e.V., des DEHOGA SACHSEN sowie der BTE Tourismus- und Regionalberatung eingesehen, gespeichert und ausschließlich für die Umsetzung des Wettbewerbs genutzt.  BTE Tourismus- und Regionalberatung ist unmittelbar mit der Durchführung des Wettbewerbs betraut. Ebenso erhält die Jury Einblick in die Bewerbungsunterlagen. Sofern Sie für die Beratung ausgewählt werden, werden die Daten ebenso an die durchführenden Berater weitergegeben. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogene Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an weitere Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Weiterhin erklärt sich der Begünstigte damit einverstanden, dass Teile der Beratungsleistung vor Ort seitens des LTV SACHSEN durch Bild- / Videoaufnahmen dokumentiert werden können und stimmt der Veröffentlichung in folgenden Wiedergabemedien zu:
  • Internetauftritt unter www.ltv-sachsen.de
  • Twitter unter www.twitter.com/LTVSACHSEN
  • LTV-Newsletter „Tourismus Aktuell“
  • Printmedien (Fachzeitschrift „Reiseland Sachsen“, Geschäftsbericht LTV SACHSEN, Fachpublikationen, Presse)
Das Bild- / Videomaterial wird zu diesem Zweck auf unbestimmte Zeit zweckgebunden in der Geschäftsstelle des Verbandes gespeichert.

Der Teilnehmer ist weiterhin mit der namentlichen Nennung sowie der Veröffentlichung ausgewählter (nicht personenbezogener) Daten in den o.g. Medien einverstanden. Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Beratungen vor Ort werden im Nachgang ausgewertet, verallgemeinert und – in anonymisierter Form – kommuniziert. Der Teilnehmer stimmt darüber hinaus zu, dass das Unternehmen / die Organisation als Best-Practice-Beispiel durch den Veranstalter in der Kommunikation hervorgehoben werden kann.

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung eingereichten Unterlagen verbleiben beim LTV SACHSEN.

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat jedoch in der Regel zur Folge, dass der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, nicht erfüllt werden kann. Für die Wahrnehmung der Rechte ist die Schriftform erforderlich.

Kontaktieren Sie uns dazu bitte per E-Mail unter info@ltv-sachsen.de.
 
 

Veränderungen im Wettbewerbsablauf

Der Veranstalter behält sich Änderungen im Wettbewerbsverlauf – sowohl zeitlich als auch örtlich – vor. Der Bewerber erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden.
 
 

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.
 
 

Einwilligungserklärung

Mit der Einreichung der Bewerbung stimmt der Bewerber den Teilnahme- und Datenschutzbedingungen durch aktive Bestätigung im Bewerbungsformular zu.
 
 
Messering 8 - Haus F
01067 Dresden
Tel.: 0351 49191-0
created by CREATIVCLICKS


RSS Youtube Twitter Xing Newsletter